Zisterne mit Wemos messen

Wasserstand einer Zisterne mit einem Wemos D1 mini überwachen.

Hier zeige ich euch wir Ihr mit einem Wemos den Wasserstand einer Zisterne überwachen könnt.
Ich habe es recht einfach gehalten, der Ultraschallsensor misst die Entfernung zur Wasseroberflache und rechnet das in ein Volumen um. Dieses kann dann über eine Intranetseite abgerufen werden. Man kann das ganze natürlich noch erweitern z.B. ab einem bestimmten Wasserstand ein Benachrichtigung via Mail zu erhalten.
So sieht das Ganze auf der Intranet Seite aus, die Bilder für die Balkenanzeige liegt auf meiner Homepage, kann man auch weglassen.

Leider habe ich vor dem Einbau keine Fotos mehr von den Bauteilen gemacht, aber ich denke das ist nicht so schwer zum nachbauen. Denn Ultraschallsensor habe ich in eine Abzweigdose aus dem Baumarkt eingebaut und mit Silikon abgedichtet. Den Wemos D1 mini habe ich in eine etwas größere Abzweigdose gepackt und das ganze mit einer 4 Adrigen Leitung verbunden. Der Wemos benötigt noch Spannung, die bei mir eh vorhanden ist durch die Wasserpume.

Beschaltung

Zisterne Füllstandsanzeige

Der Programmcode:

Wie Ihr den Wemos D1 mini installiert findet Ihr hier.

#include <ESP8266WiFi.h>

const char* ssid = "Wifi Name";
const char* password = "Password vom Wifi";

WiFiServer server(80);

int trigger = 0;
int echo = 2;
long dauer = 0;

long entfernung = 0;

void setup() {
  Serial.begin(115200);
  delay(10);
  Serial.println();

  pinMode(trigger, OUTPUT);
  pinMode(echo, INPUT);

  // Connect to WiFi network

  WiFi.mode(WIFI_STA);
  Serial.println();
  Serial.println();
  Serial.print("Connecting to ");
  Serial.println(ssid);

  WiFi.begin(ssid, password);

  while (WiFi.status() != WL_CONNECTED) {
    delay(500);
    Serial.print(".");
  }
  Serial.println("");
  Serial.println("WiFi connected");

  // Start the server
  server.begin();
  Serial.println("Server started");

  // Print the IP address
  Serial.println(WiFi.localIP());
}

void loop() {

  digitalWrite(trigger, LOW);
  delay(5);
  digitalWrite(trigger, HIGH);
  delay(10);
  digitalWrite(trigger, LOW);
  dauer = pulseIn(echo, HIGH);
  entfernung = (dauer / 2) / 29.1;

  String cmd;
  cmd += "\"";

  WiFiClient client = server.available();
  client.println("HTTP/1.1 200 OK");
  client.println();
  client.println("<!DOCTYPE html>");
  client.println("<html xmlns='http://www.w3.org/1999/xhtml'>");
  client.println("<head>\n<;meta charset='UTF-8'>");
  client.println("<title>Wasserstand Regenwasserzisterne</title>");
  client.println("</head>\n<body>");
  client.println("<H2>Wasserstand Regenwasserzisterne</H2>");
  client.println("<h3>");

  if (entfernung >= 200 || entfernung <= 0)
  {
    client.println("Kein Messwert");
  }
  else
  {
    entfernung = 192 - entfernung;
    entfernung = entfernung * 84.7457;
    client.print(entfernung);
    client.println(" Liter");
  }
  if (entfernung >= 0 && entfernung <= 1833)
  {
    client.print("<br><img src=");
    client.print(cmd);
    client.print("http://xxx/bat_0.jpg");
    client.print(cmd);
    client.print(" ");
    client.print("width=");
    client.print(cmd);
    client.print(80);
    client.print(cmd);
    client.println("/>");
  }
  if (entfernung >= 1833 && entfernung <= 3666)
  {
    client.print("<br><img src=");
    client.print(cmd);
    client.print("http://xxx/bat_emty.jpg");
    client.print(cmd);
    client.print(" ");
    client.print("width=");
    client.print(cmd);
    client.print(80);
    client.print(cmd);
    client.println("/>");
  }
    if (entfernung >= 3666 && entfernung <= 5500)
  {
    client.print("<br><img src=");
    client.print(cmd);
    client.print("http://xxx/bat_2.jpg");
    client.print(cmd);
    client.print(" ");
    client.print("width=");
    client.print(cmd);
    client.print(80);
    client.print(cmd);
    client.println("/>");
  }
    if (entfernung >= 5500 && entfernung <= 7332)
  {
    client.print("<br><img src=");
    client.print(cmd);
    client.print("http://xxx/bat_half.jpg");
    client.print(cmd);
    client.print(" ");
    client.print("width=");
    client.print(cmd);
    client.print(80);
    client.print(cmd);
    client.println("/>");
  }
    if (entfernung >= 7332 && entfernung <= 9165)
  {
    client.print("<br><img src=");
    client.print(cmd);
    client.print("http://xxx/bat_4.jpg");
    client.print(cmd);
    client.print(" ");
    client.print("width=");
    client.print(cmd);
    client.print(80);
    client.print(cmd);
    client.println("/>");
  }
    if (entfernung >= 9165 && entfernung <= 16000)
  {
    client.print("<br><img src=");
    client.print(cmd);
    client.print("http://xxx/bat_full.jpg");
    client.print(cmd);
    client.print(" ");
    client.print("width=");
    client.print(cmd);
    client.print(80);
    client.print(cmd);
    client.println("/>");
  }
  
  client.println("</h3>");
  client.print("</body>\n</html>");
  delay(500);
}

Die Berechnung des Volumen:

Die Zisterne fast 10000 Liter. Die 192 cm ist die Enfternung vom Sensor bis zum Boden der Zisterne. Jetzt brauchen wir den Multiplikator, die 100% sind bei mir bei 118 cm erreicht, also 10000/118=84,7457.
Das ist nun der Multiplikator aus der Sketch.

UPDATE:

Ich habe einen Wasserdichten Sensor gefunden und getestet. Der JSN-SR04T, dieser Funktioniert ohne Probleme und kann in den bestehenden Sketch eingebunden werden ohne was zu verändern. Ich habe auch den DYP-ME007Y ausprobiert, diesen habe ich jedoch nicht zum laufen bekommen. Ich hatte zwei Stück und beide haben nicht funktioniert.

Folgende Bauteile wurde verwendet:


1x Wemos D1 mini http://amzn.to/2nI0KKo *
1x Ultraschallsensor HC-SR04 http://amzn.to/2ndm5Pb *
1x Wasserdichter Ultraschallsensor JSN-SR04T https://amzn.to/2F4q31r *
1x ca. 2m 4 Adrige Leitung http://amzn.to/2nqOzWs *
1x Silikon http://amzn.to/2nHPqOn *
1x Abzweigdose klein
1x Abzweigdose groß http://amzn.to/2nHWFpA *
1x ein Stück Blech um den Sensor am Decker der Zisterne zu befestigen

Letzte Aktualisierung am 13.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API